Anstatt deinem Kunden das Geld direkt zurück zu erstatten, kannst du ihm mit folgender Anleitung einen Gutschein ausstellen:

Schritt 1: "Freie" Gutscheinvarianten erstellen.

Wichtig: Der Kunde muss bereits einen Gutschein haben, der dann aufgeladen werden kann. Falls der Kunde noch keinen Gutschein hat, musst du ihm zuerst einen Gutschein verkaufen.

Um einen Gutschein zu aktivieren:

  • Wechsle zu Einstellungen > Gutscheine und erstelle durch "Variante hinzufügen" eine Gutscheinvariante mit 0,01 Rappen/Euro Wert.

  • Passe die Gutschein-Eigenschaften an und speichere dann alles ab.

Nun kannst du freie Gutscheine über dein Smartphone oder Tablet verkaufen. Da die Währungsrundung unter Eistellungen > Firma vorbestimmt ist, werden alle Rechnungen mit freien Gutscheinen einen Wert von 0,00 haben.

Der Gutschein wird zusammen mit dem Kassenbeleg ausgedruckt. Um diesen nicht zu verlieren empfehlen wir dir eine der zwei Optionen zu nutzen, die du unter folgendem Link findest: "Gutscheine verkaufen".

Schritt 2: Eine Rechnung stornieren und den Gutschein gutschreiben.

  • Wähle die alte Rechnung des Kunden auf dem POS unter Menü > Rechnungen > Bezahlte Rechnungen aus und tippe auf "Storno" oben rechts.

Wichtig: Standardmäßig beträgt die Aufbewahrungsdauer von Rechnungen auf dem Smartphone oder Tablet 3 Tage. Das heisst, dass ältere Rechnungen nur am Rechner im Paymash Admin-Bereich auffindbar sind und von dort storniert werden können. Die Aufbewahrungsdauer von Rechnungen im POS kann man jedoch in den Einstellungen > Allgemeines auf 7 oder 14 Tage anpassen.


  • Füge den Stornierungsgrund hinzu (1) und wähle "Gutschein" als Bezahlart aus (2).

  • Gebe den Code manuell ein (1) oder scanne den QR-Code des Gutscheines mithilfe der iPad Kamera oder einem integrierten Scanner(2).

  • Wähle nun die Produkte aus, die storniert werden sollen in dem rechts auf die blauen Kästchen tippst und bestätige die Stornierung.

Nun wird sich das Guthaben des Gutscheines erhöhen. Im Admin Bereich ist dies ebenfalls unter Verkäufe > Gutscheine sichtbar.


War diese Antwort hilfreich für dich?